BVMI e.V.
Logo vom BVMI e.V.

Für den Aufbau eines Krankenhausinformationssystems stellt Griesser einen vierstufigen Organisationsplan vor [1].

  • 1. Stufe
    • Demonstration des Umgangs mit elektronischen Dateneingabestationen für Ärzte, Pflegepersonal und medizinisches Hilfspersonal.
    • Einführung einer personenbezogenen Identifikationsnummer.
    • Einführung eines Mehrkartensystems.
  • 2. Stufe
    • Einführung einer Datenerfassung im klinisch-chemischen Labor mit Hilfe eines Prozeßrechners.
    • Einführung einer differenzierten Kostenrechnung für stationäre und evtl. ambulante Patienten.
  • 3. Stufe
    • Direkterfassung der Daten aus dem Krankheitsverlauf.
  • 4. Stufe
    • Alle Pflegeeinheiten der einzelnen Kliniken sollten mit einem Ein- und Ausgabegerät zum direkten Datenverkehr mit der zentralen elektronischen Datenverarbeitungsanlage ausgestattet sein.
    • In einer Datenbank werden dir Informationen gespeichert (Trennung von Langzeitspeicher mittels Bandeinheiten und Kurzzeitspeicher mittels Plattenspeicher).